ASS 500 - 1 A Pharma®, Tbl.

Hinweise

Packungsabbildung ASS 500 - 1 A Pharma®, Tbl. von 1 A Pharma GmbH

Hersteller

1 A Pharma GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel ASS 500 - 1 A Pharma®, Tbl.

Wirkstoffe

Acetylsalicylsäure

Weitere Bestandteile

Cellulose, mikrokristalline, Maisstärke

Darreichungsform

Tbl.

Packungen

  • ASS 500 - 1 A Pharma® 30 Tbl. N2
  • ASS 500 - 1 A Pharma® 100 Tbl.
  • ASS 500 - 1 A Pharma® 20 Tbl.

Zusammensetzung

1 Tbl. enth. 500 mg Acetylsalicylsäure. Sonstige Bestandteile:mikrokrist. Cellulose, Maisstärke.

Anwendung

Leichte bis mäßig starke Schmerzen, Fieber.

Gegenanzeigen

Überempf. geg. and. Salicylate, b. Asthmaanfällen od. and. allerg. Reakt. geg. Salicylate od. and. nichtsteroidale Entzünd.-hemmer in d. Vergangenh., akute Magen-Darm-Geschwüre, gastrointest. Blutungen od. Perforat. u. Pat. m. Magen-Darm-Geschwüren in d. Vorgeschichte), krankh. erhöht. Blutungsneigung, Leber- u. Nierenversagen, schwere nicht eingestellte Herzinsuff., Komb. m. 15 mg Methotrexat od. mehr pro Wo., gleichz. Behandl. m. oralen Antikoagulanzien, 3. Schwangersch.-trimenon.

Schwangerschaft

Kontraind. im 3. Schwangersch.-trimenon.

Nebenwirkungen

Magen-Darm-Beschw. wie Sodbrennen, Übelk., Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfälle, Magen-Darm-Blutungen, die sehr selt. zu einer Eisenmangelanämie führen können, Magen-Darm-Geschwüre, die sehr selt. zur Perforat. führen können, gastrointest. Entzünd., Überempf.-reakt. wie Hautreakt., Überempf.-reakt. wie schwere Hautreakt. (bis hin zu Erythema exsudativum multiforme), Urtikaria, Überempf.-reakt. d. Respirationstrakts, Gastrointest.-trakts u. kardiovask. Syst., vor allem b. Asthmatikern (Sympt.: Blutdruckabfall, Anfälle v. Atemnot, Rhinitis, verstopfte Nase, anaphylakt. Schock, Quincke-Ödem), Angioödem, Reye-Syndr., Erhöh. d. Leberwerte, Leberschäd. (hauptsächl. hepatozell.), Blutungen wie z. B. Nasenbluten, Zahnfleischbluten, Hautblutungen od. Blutungen d. Urogenitaltrakts m. mögl. Verläng. d. Blutungszeit, schwerwieg. Blutungen wie z. B. zerebrale Blutungen, bes. b. Pat. m. nicht eingestellt. Bluthochdruck u./od. gleichzeit. Behandl. m. Antikoagulanzien, in Einzelf. möglicherw. lebensbedrohl., Hämolyse u. hämolyt. Anämie b. Pat. m. schwerem Glucose-6-phosphat-Dehydrogenasemangel, Stör. d. Säure-Basen-Haushaltes; Kopfschmerzen, Schwindel, gestörtes Hörvermögen, Tinnitus, mentale Verwirrung, Sehstör., Somnolenz können Anzeich. einer Überdos. sein; intrakranielle Blutung, Nierenfunkt.-stör., akutes Nierenversagen, Na- u. Wasserretention b. Anwend. hoh. Dos. u. entspr. Disposition, Hypoglykämie, Verschlecht. infektionsbed. Entzünd. (z. B. Entwickl. einer nekrotisier. Fasciitis).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bei Schmerzen od. Fieber ohne ärztl. Rat nicht länger anw. als in d. Packungsbeil. vorgegeben! Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex:

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
Buy Enanthal 250 online in Canada

http://rezeptfrei-viagra.com

buysteroids.in.ua/tabletirovannyie-anabolicheskie-steroidyi/turinabol/turanabol-turanabol.html