Acetolyt® Gran.

Hinweise

Packungsabbildung Acetolyt® Gran. von Protina Pharmazeutische Gesellschaft mbH

Hersteller

Protina Pharmazeutische Gesellschaft mbH

Beipackzettel

Kein Beipackzettel vom Hersteller bereitgestellt

Wirkstoffe

Calcium-natrium-hydrogencitrat (6:6:3:7)

Weitere Bestandteile

Calcium-Ion, Natrium-Ion, Citrat-Trianion

Darreichungsform

Gran. zur Herst. e. Susp. zum Einnehmen

Packungen

  • Acetolyt® 300g Gran. N2

Zusammensetzung

-Gran.: 1 Meßl. Gran. enth.: Calcium-natrium-hydrogencitrat (6: 6: 3: 7) 2,5g, entspr. ca. 8,5mmol Calcium, ca. 8,5mmol Natrium, ca. 10,0mmol Citrat.

Anwendung

Behandl. d. metabol. Azidose sowie Erhaltungstherapie geg. erneutes Auftreten metabol. Azidosen. Hinw.: B. Pat. m. einem Blut-pH unter 7,2 müssen zur Korrektur der Azidose intensivmediz. Maßnahmen eingeleitet werden.

Gegenanzeigen

Keine Anw. b. metabol. Alkalose, Hyperkalzämie. Immer muß jedoch geprüft werden, ob sich unter Berücksichtigung der jeweiligen Lage des Elektrolyt-, Wasser- u. Säure-Basen-Haushaltes eine Kontraind. für ein spez. Kation od. Anion ergibt, v.a. bei Ausscheidungsstör., Niereninsuff., Anurie u. Exsikkose.

Nebenwirkungen

Gelegentl. gastrointest. Beschw. (Übelk., Brechreiz, Durchfall). In Einzelf. Schwindel, Blutdruckerhöh. sowie Erhöhung des Serumkalziumspiegels mögl.

Wechselwirkungen

B. gleichz. Digitaliseinn. ist zu beachten, daß die mittl. Tagesdosis v. Acetolyt (10g Gran.) ca. 1,4g (34mmol) Calcium enth. (Verstärk. der Digitaliswirk.). Eine Verstärk. der alkalisier. Wirk. durch gleichz. Verabr. v. Vit. D ist mögl. B. Verordnung einer natriumarmen Diät ist zu beachten, daß die mittl. Tagesdosis v. Acetolyt ca. 782mg (34mmol) Natrium enthält. Citrat vermag über eine Chelatbild. d. Resorption v. Aluminium zu steigern. Die Einn. v. Acetolyt ist deshalb insbes. b. Pat. m. erhöhter Aluminiumbelastung v.d. Einn. aluminiumhalt. Medikamente zeitl. zu trennen.

Hinweis

Die Wirk. v. Acetolyt ist in regelm. Abständen zu kontrollieren (pH- Messung nach ASTRUP, Standardbikarbonat, Alkalireserve sowie Serumcalcium). Je nach dem Ergebnis dieser Kontrollen ist dann jeweils die weit. Dos. festzulegen. B. gut eingestellter Dauermedik. genügen gelegentl. Kontrollen d. Werte.

Dosierung

Dos. nach Schweregrad d. metabol. Azidose. Folg. mittl. Dosen werden empfohlen: Therapiebeginn: bis zur Normalisierung (i. allg. 3-5 Tage lang) tgl. 10-15g Acetolyt= 2-3x 2 Meßl. Gran.). Erhaltungsth.: 5g Acetolyt = 2x1 Meßl. Gran. In leichteren Fällen können auch schon niedrigere Dosen, 2,5g Acetolyt tgl. = 1x1 Meßl. Gran., ausreichen. Das Granulat ergibt mit einem Glas kalten od. warmen Wasser eine milchartig aussehende Suspension, die dann schluckweise möglichst nach den Mahlz. getrunken wird.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex:

  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
steroid-pharm.com

http://steroid-pharm.com

www.ka4alka.com.ua