Bromhexin Krewel Meuselbach® Tabletten 12mg

Hinweise

Packungsabbildung Bromhexin Krewel Meuselbach® Tabletten 12mg von Krewel Meuselbach GmbH

Hersteller

Krewel Meuselbach GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Bromhexin Krewel Meuselbach® Tabletten 12mg

Wirkstoffe

Bromhexin hydrochlorid

Weitere Bestandteile

Lactose-1-Wasser, Magnesium stearat, Cellulose, mikrokristalline

Darreichungsform

Tbl.

Packungen

  • Bromhexin Krewel Meuselbach® 20 Tbl. 12mg N1
  • Bromhexin Krewel Meuselbach® 50 Tbl. 12mg N2

Zusammensetzung

-Tropfen 8mg/ml: 1ml Lösung (= 23 Tropf.) enth.: Bromhexin-HCl 8 mg. Sonst. Bestandt.: Ger. Wasser, Ethanol 96%, Sucrose (Zucker), Kaliumdihydrogenphosphat, Polysorbat 80, Salzsäure 36%, Natriummonohydrogen-phosphat-Dodecahydrat (Ph.Eur.), Aromastoffe: Sternanisöl, Bitterfenchelöl, Levomenthol, Thymianöl, Minzöl, Eucalyptusöl. Enth. 41% Vol.-% Alkohol.
-Tabletten 12mg: 1 Tbl. enth.: Bromhexin-HCl 12 mg. Sonst. Bestandt.: Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), mikrokrist. Cellulose.
-Tropfen 12mg/ml: 1ml Lösung (= 23 Tr.) enth.: Bromhexin-HCl 12 mg. Sonst. Bestandt.: Propylenglycol, Glycerol, Aromastoffe: Bitterfenchelöl, Sternanisöl, Pfefferminzaroma, Levomenthol.

Anwendung

Sekrolyt. Ther. b. akuten u. chron. bronchopulm. Erkr., die m. einer Stör. v. Schleimbild. u. -transport einhergehen.

Gegenanzeigen

Tropfen 8mg/ml /-Tr. 12mg/ml: Überempfindlichk. gg. Menthol.
-Tropfen 8mg/ml: Enth. Alkohol, nicht b. Alkoholkrankh. u. Kdr. < 12J.

Schwangerschaft

Strenge Nutzen-Risikoabwägung.

Stillzeit

Kontraindiziert.

Nebenwirkungen

Gelegentl.: Magen-Darm-Beschw. wie Übelk., Bauchschm., Erbrechen u. Durchfall, Fieber, Überempfindlichk.-reakt. , Atemnot). Selten: Überempfindlichkeitsreakt., Hautausschlag, Urtikaria. Häufigkeit nicht bekannt: Anaphylakt. Reakt. einschl. anaphylakt. Schock, Angioödem u. Juckreiz, schwere Hautreakt. (einschl. Erythema multiforme, Stevens-Johnson-Syndrom, toxische Nekrolyse und akute generalisierte exanthemische Pustulose).

Wechselwirkungen

Mit Antitussiva (Sekretstau!).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Gestörte Bronchomotorik u. größ. Sekretmengen (z.B. malignen Ziliensyndr.), eingeschr. Nierenfunkt., schw. Lebererkr.
-Tabl. 12 mg: Hereditäre Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel od. Glucose-Galactose-Malabsorption.
-Tropfen 8mg/ml: Hereditäre Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption od. Saccharose-Isomaltase-Mangel.
Anreicher. d. Wirkstoff-Abbauprodukte b. schwerer Niereninsuff. Dosisredukt. b. Leber- u. Nierenfunktionsstör.
Im Zusammenhang mit der Anw. v. Bromhexin gab es Berichte über schwere Hautreakt. wie Erythema multiforme, Stevens-Johnson-Syndrom (SJS) / toxisch epidermale Nekrolyse (TEN) u. akute generalisierte exanthemische Pustulose (AGEP). Daher sollte im Falle v. Sympt. od. Anzeichen eines Progredienten Hautausschlages (manchmal verbunden mit Blasenbildung od. Schleimhautläsionen) die Anw. v. Bromhexin unverzügl. beendet u. ärztl. Rat eingeholt werden.
-Tropfen 8mg/ml: Enth. 41 Vol.-% Alkohol.

Dosierung

Erw./Jugendl. > 14J.: Gesamttagesdos. 24-48mg Bromhexin-HCl; Kdr. v. 6-14J. sowie Pat. < 50 kg KG: Gesamttagesdos. 24mg Bromhexin-HCl; Kdr. < 6J.: Gesamttagesdos. 12mg Bromhexin-HCl. Weitere Angaben s. Fachinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex:

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
canadianpharmlist.com

www.steroid-pharm.com

ka4alka-ua.com