Cromo-ratiopharm® Kombipackung (Nasenspray/Augentropf.)

Hinweise

Packungsabbildung Cromo-ratiopharm® Kombipackung (Nasenspray/Augentropf.) von ratiopharm GmbH

Hersteller

ratiopharm GmbH

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Cromo-ratiopharm® Kombipackung (Nasenspray/Augentropf.)

Wirkstoffe

Natriumcromoglicat (Ph.Eur.)

Weitere Bestandteile

Benzalkonium chlorid, Sorbitol, Natriumedetat, Wasser für Injektionszwecke, Natriumhydroxid

Darreichungsform

Augentropfen, Lösung, Nasenspray, Lösung

Packungen

  • Cromo-ratiopharm® 1 Kombi-Pack. N1

Zusammensetzung

-Nasenspray: 1 ml Nasenspray, Lösung enth. 20 mg Natriumcromoglicat. Sprühstoß zu 0,14 ml enth. 2,8 mg Natriumcromoglicat. -Augentropfen: 1 ml Augentropfen enth. 20 mg Natriumcromoglicat. 1 Tr. zu 0,034 ml enth. 0,68 mg Natriumcromoglicat. -Augentropfen Einzeldosis: 1 Einzeldosisbehältnis mit 0,5 ml Augentropfen enth. 10 mg Natriumcromoglicat. Sonst. Bestandt.: -Nasenspray: Natriumedetat (Ph.Eur,), Natriumhydroxid, Wasser für Injektionszwecke. Nasenspray ist konservierungsmittelfrei. -Augentropfen: Benzalkoniumchlorid, Sorbitol (Ph.Eur.), Natriumedetat (Ph.Eur.), Natriumhydroxid-Lösung (4 %), Wasser für Injektionszwecke. -Augentropfen Einzeldosis: Hypromellose, Natriumhydroxid, Salzsäure 4 %, Wasser für Injektionszwecke.

Anwendung

-Nasenspray: Ganzjährige u. saisonale allerg. Rhinitis. -Augentropfen; Augentropfen Einzeldosis: Antiallergikum, allerg. bedingte, akute u. chronische Konjunktivitis wie z. B. Heuschnupfen-Bindehautentzünd., Frühlingskatarrh ([Kerato-] Konjunktivitis vernalis). -Kombipackung: Antiallergikum, allerg. bedingte Rhinokonjunktivitis (Bindehaut- u. Nasenschleimhautentzündung).

Gegenanzeigen

Bei allerg. Reaktionslage Reexposition vermeiden.

Schwangerschaft

Sorgf. Nutzen-Risiko-Abwägung.

Stillzeit

Sorgf. Nutzen-Risiko-Abwägung.

Nebenwirkungen

-Nasenspray: Irritationen der Nasenschleimhaut, Nasenbluten, Niesen, Husten, Heiserkeit. Kopfschmerzen, Überempfindlichkeitsreakt. (Juckreiz, Dyspnoe, Bronchospasmen, Angioödem, Larynxödem). Geschmacksirritationen, Schleimhautulzerationen, Zungenschwellung. -Augentropfen; Augentropfen Einzeldosis: Augenbrennen, Fremdkörpergefühl, Chemosis, konjunktivale Hyperämie. -Augentropfen enth. Konservierungsstoffe, die zu NW, wie z. B. Allergisierung u. Geschmacksirritationen, führen können. Verkehrshinweis!

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Augentropfen enth. Benzalkoniumchlorid!

Dosierung

-Nasenspray: Erw. u. Kdr.: 4-mal tgl. 1 Sprühstoß in jede Nasenöffnung. -Augentropfen: Erw. u. Kdr.: 4-mal tgl. 1 Tropfen in jedes Auge. Tagesdosis kann auf 8-mal tgl. 1 Tropfen verdoppelt werden. -Augentropfen Einzeldosis: Erw. u. Kdr.: 2-mal tgl. 1 Tr. in den unteren Bindehautsack des betroffenen Auges tropfen. TD kann auf 4-mal tgl. 1 Tr. verdoppelt werden. Stand: Oktober 2014.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex:

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
steroid-pharm.com

http://steroid-pharm.com

https://steroid-pharm.com