Gingium®, 40 mg/ml Flüssigk.

Hinweise

Packungsabbildung Gingium®, 40 mg/ml Flüssigk. von Hexal AG

Hersteller

Hexal AG

Beipackzettel

PDFBeipackzettel Gingium®, 40 mg/ml Flüssigk.

Wirkstoffe

Ginkgoblätter-Trockenextrakt (35-67:1); Auszugsmit Aceton 60% (m/m)

Weitere Bestandteile

Glycerol 85%, Propylenglycol, Saccharin natrium-2-Wasser, Wasser, gereinigtes

Darreichungsform

Tropfen zum Einnehmen, Lsg.

Packungen

  • Gingium® Lösung 100ml N1
  • Gingium® Lösung 2x100ml N2
  • Gingium® Lösung 3x100ml Lsg. N3

Zusammensetzung

1 ml (entspr. 20 Tpf.) Flüssigk. enth. 40 mg Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern (35-67:1); Auszugsm.: Aceton 60 % (m/m). Der Extrakt ist quantifiziert auf 8,8-10,8 mg Flavonoide (berechnet als Flavonoidglykoside), sowie 2,0-2,8 mg Terpenlactone, davon 1,12-1,36 mg Ginkgolide A, B u. C u. 1,04-1,28 mg Bilobalid, u. enth. unter 0,2 µg Ginkgolsäuren. Sonst. Bestandt.: Glycerol 85%, Propylenglycol, Saccharin-Na x 2 H2O, ger. Wasser.

Anwendung

Sympt. Behandl. v. hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbußen im Rahmen eines therapeut. Gesamtkonzeptes b. dementiellen Syndr. m. der Leitsymptomatik: Gedächtnisstör., Konzentrationsstör., depress. Verstimmung, Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen. Primäre Zielgruppe: Pat. m. dementiellem Syndr. b. primär degenerat. Demenz, vaskulärer Demenz u. Mischformen aus beiden. Das individ. Ansprechen auf die Medikation kann nicht vorausgesagt werden. Vor Behandl. spezif. zu behandelnde Grunderkrank. ausschließen. Verläng. der schmerzfr. Gehstrecke b. periph. arterieller Verschlusskrankh. b. Stadium II nach FONTAINE (Claudio intermittens) im Rahmen physik.-therap. Maßn., insb. Gehtraining. Vertigo vaskulärer u. involutiver Genese u. adjuvant b. Tinnitus vaskulärer u. involutiver Genese.

Anwendungsbeschränkung

Kdr. u. Heranw. <18 Jahren (keine ausreich. Untersuch.), krankh. erhöhte Blutungsneigung u. gleichz. Behandl. m. gerinnungshemmenden Arzneim. (Anw. nach ärztl. Rücksprache), Präparat vor einer Operation absetzen (einzelne Hinw. auf erhöhte Blutungsbereitsch.), Epileptiker (Auftreten weit. Krampfanfälle nicht ausgeschlossen), Pat. m. der selt. heredit. Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel od. Glucose-Galactose-Malabsorption.

Schwangerschaft

Kontraindiziert.

Stillzeit

Es liegen keine ausreich. Untersuch. vor. Es ist nicht bekannt, ob Inhaltsst. des Extraktes in die Muttermilch übergehen.

Nebenwirkungen

Blutungen an einzel. Organen, v. a. b. gleichz. Einnahme v. gerinnungshemm. Arzneim. wie Phenprocoumon, Acetylsalicylsäure od. and. nichtsteroid. Antirheumatika. B. überempf. Pers. allerg. Schock mögl. Allerg. Hautreakt. (Hautrötung, Hautschwell., Juckreiz). Leichte Magen-Darm-Beschw., Kopfschmerzen, Schwindel od. Verstärk. bereits besteh. Schwindelbeschw.

Wechselwirkungen

Arzneim., die die Blutgerinn. hemmen (z. B. Phenprocoumon, Warfarin, Clopidogrel, Acetylsalicylsäure u. and. nichtsteroid. Antirheumatika), Einfluss auf die Metabolisierung versch. and. Arzneim. über CYP3A4, -1A2, -2C19 nicht ausgeschlossen.

Dosierung

Dement. Syndr.: 3x tgl. 20-40 Tpf. Claudicatio intermittens, Vertigo, Tinnitus: 3x tgl. 20-25 bzw. 2x tgl. 30-40 Tpf. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo.

Autor: Redaktion Gelbe Liste Pharmindex

Stand: 14-tägig aktualisiert

Quelle:

Gelbe Liste Pharmindex:

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
there apothekegenerika.com

гейнер цена